Die Geschichte vom rosaroten Elefanten oder was ein Eisberg mit Mentaltraining zu tun hat?

Die menschliche Psyche wird vom Unterbewusstsein gesteuert

VERSUCHE jetzt einmal nicht an einen rosaroten Elefanten zu denken

 

denk  ja nicht dran,..... unter gar keinen Umständen.

 

Uppsss..hast du  jetzt doch dran gedacht? Keine Angst, da bist du keine Ausnahme. Den meisten Menschen geht es ganz genauso.

 

 

Die Erklärung hierfür

ist vielleicht zunächst ein wenig verwirrend, aber einfach. Wir verstehen natürlich die rein sprachliche Anweisung, aber unser Unterbewusstsein ruft das Bild vom rosaroten Elefanten sofort ab, bevor wir realisieren, dass wir das ja grade „NICHT“ tun sollen. Weil wir immer denken, auch wenn wir versuchen, nicht zu denken. Alles klar?

 

Die menschliche Psyche wird vom Unterbewusstsein gesteuert

Wie der Name schon sagt passiert das unbewusst, also außerhalb unserer bewussten Steuerung.

 

Dass das Unterbewusstsein einen großen Teil von uns ausmacht hat auch Freud, der Begründer der Psychoanalyse http://de.wikipedia.org/wiki/Sigmund_Freud bereits herausgefunden und hat das Bild eines Eisbergs benutzt, um die Zusammenhänge der menschlichen Psyche anschaulich zu machen.

 

Die Erkenntnisse von Freud

Nach den Erkenntnissen von Freud befindet sich 1/5 des Eisbergs über Wasser (unser Bewusstsein) und ist somit sichtbar, 4/5 befindet sich aber unter Wasser (unser Unterbewusstsein). Moderne Neurowissenschaftler sehen das Verhältnis gar bei 10/90%.

 

Eine überraschende Erkenntnis

Aber wir wollen uns hier nicht aufhalten an ein paar Prozentpunkten hin oder her. Entscheidend ist doch, dass das Unterbewusstsein den größten Teil von uns einnimmt. Für manch einen hier vielleicht eine überraschende Erkenntnis!?

 

Was bedeutet denn das jetzt für uns?

 

Schauen wir uns das doch mal genauer an 

Vielleicht sollten wir uns unter diesen Umständen unser Unterbewusstsein doch einmal genauer anschauen. Wo eine Horde von Wissenschaftlern, Psychologen und Psychoanalytikern forscht und es viele Themen und Aspekte gibt ist das aber sicher nicht in einem Artikel abzuhandeln.

 

Daher konzentrieren wir uns jetzt schlichtweg auf die faszinierende Möglichkeit Einfluss auf unser Unterbewusstsein zu nehmen. Du  wirst dich  sicher jetzt fragen, wie das gehen soll?

 

Wie wir Einfluß auf unser Unterbewusstsein nehmen können?

Unser Unterbewusstsein speichert alle Sinneswahrnehmungen, Empfindungen, Gedanken usw. ohne Rücksicht darauf, ob diese positiv oder negativ sind. Das können wir uns vorstellen, wie ein bunter Karteikasten voll mit eben diesen positiven und negativen Karteikärtchen.

 

Wenn der Leidensdruck zu groß wird

Wenn wir diese Tatsache nun kennen und akzeptieren, dass es so ist und trotzdem zufrieden sind ist alles ist wunderbar. Doch für manche Menschen wird der Leidensdruck negativer besetzter Karteikarten so groß, dass sie etwas dagegen tun wollen.

 

Wenn ein Student zum Beispiel Wochen vor seiner Prüfung unter einer gewissen Anspannung steht ist das normal. Wenn er sich allerdings nicht mehr konzentrieren, lernen oder nicht mehr schlafen kann und beim Gedanken an die Prüfungssituation schon zu schwitzen oder zu zittern anfängt dann ist der psychische Stress schon enorm groß und auf Dauer wahrscheinlich unerträglich.

 

Ein ganz natürlicher Vorgang

Wir können uns auf die Ebene des Unterbewusstseins begeben und dort positiv mit Suggestionen einwirken. Dieser Vorgang ist ganz natürlich und hat nichts mit Zauberei oder Scharlatanerie zu tun.

 

In der Schule lernt man sowas leider nicht

Da dies aber nicht zum Unterrichtsstoff in der Schule gehört, haben wir nicht gelernt wie das geht. Es braucht eine gute Anleitung und etwas Übung um in den Alphazustand zu kommen (die Veränderung der Gehirnströme ist von Medizinern durch Messung belegt). Dort können wir quasi negative Karteikarten in positive ummünzen. Dies passiert aber nicht auf Fingerschnippen oder durch eine einmalige Anwendung, Dies ist ein Lernprozess mit einer Entwicklung, bei dem jeder Mensch unterschiedlich schnell voran kommt. Es handelt sich also hierbei um Mentaltraining. Die schrittweise Verbesserung sollte aber bald spürbar sein.. Wenn du allerdings eine Einschränkung der bildhaften Vorstellungskraft hast ist davon abzuraten.

 

Der Körper folgt dem Geist

Prinzipiell kann aber auf dieser Ebene jeder Plan, jeder Wunsch und/oder jedes Ziel bearbeitet werden,, den/das wir verwirklicht haben wollen. Denn alles was wir uns vorstellen können, kann wahr werden. Denn, der Körper folgt dem Geist.

 

 

Und die Erkenntnis hieraus?

Was ist nun die gewonnene Erkenntnis? Aus mental wird real!!!

 

Entspannte Grüße

 

Silvia

Unser Bewusstsein macht nur 1/3, unser Unterbewusstsein aber 2/3 unseres Daseins aus.



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Floretta Levens (Mittwoch, 01 Februar 2017 03:38)


    Hi there to all, how is all, I think every one is getting more from this web site, and your views are pleasant in support of new users.

  • #2

    Annabell Friley (Donnerstag, 02 Februar 2017 23:17)


    Its like you read my mind! You seem to know a lot about this, like you wrote the book in it or something. I think that you could do with some pics to drive the message home a bit, but instead of that, this is great blog. An excellent read. I'll certainly be back.

Mitglied im Händlerbund

 

 

 

Hast du eine Frage?  Dann schreib mir über's Kontaktformular oder per e-mail an mail@hypnocoach-online.de

TIPP:

Übrigens hab ich meine Seite mit Jimdo erstellt und  bin total begeistert wie super einfach das geht und was für Möglichkeiten es eröffnet. Wer also auf der Suche ist nach einem anwenderfreundlichen Programm mit Top-Designmöglichkeiten  zu einem vernünftigen Preis, der sollte sich Jimdo unbedingt anschauen, kostenlos starten und auf Herz und Nieren prüfen. Ich bin überzeugt, daß es dir gefallen wird. Drücke jetzt auf den  "Los Geht's" Button.

Homepage erstellen

Mein Tipp zum entspannten und gehirngerechten Fremdsprachen
lernen:

Sprachenlernen24 - über 80 verschiedene
Sprachen im Sortiment!
Einzigartige Langzeit-gedächtnis-Lernmethode
Klicke hier!