NEU! Auf den Punkt gebracht

Stressmanagement einfach gemacht

Neulich, als ich unter der Dusche stand

hatte ich plötzlich meinen Geistesblitz. Mir war schon einige Zeit bewußt, daß der Text auf meiner homepage noch nicht exakt das ausdrückte, was ich eigentlich sagen wollte. Ich konnte das wieder und  wieder lesen, aber ich wußte, es würde die Menschen nicht erreichen, die ich damit ansprechen wollte.

 

 

Jedoch ist es für mich wie für jeden anderen wichtig, 

der ein tolles Angebot hat, dieses auch schnell auf einen klaren Nenner zu bringen und meinen  Besuchern in kurzer Zeit einen Überblick zu verschaffen, was sie dort erwartet und ihnen nützt.

 

 

 

Aber ich hatte eben auch noch gar keine Idee

wie ich es besser ausdrücken konnte. Auf der Suche nach den richtigen Worten war das wie ein Schleier, durch den ich Wörter nur verschwommen sehen konnte.

 

 

Klar war, daß über allem der Begriff  Stressmanagement stehen mußte. Da sich darunter aber noch nicht alle Menschen was vorstellen können, wie man Stress managt, sollte noch eine detailliertere Variante dazu, so wie Stress reduzieren, Stress bekämpfen, Stress abbauen etc.  Und auch  danach sollte noch etwas folgen, da es mehr ist.

 

Die Floskel "Raus aus dem Hamsterrad" liest man

 ja grade an jeder Ecke und langsam hängt es mir als ausgebildete Texterin zum Hals raus, daß die Leute alle das gleiche schreiben und überhaupt keine andere Formulierung finden. Es hat  sich einfach langsam abgenutzt.  Und deshalb wollte ich das auf keinen Fall verwenden.

 

 

Natürlich gibt es jetzt wieder Leute, die sagen:

Wenn du "auch" Texterin bist, wieso fliegen dir da die Texte nicht einfach so zu? Da sag ich nur: "Tja, weil manchmal auch einem Texter die Worte fehlen und er quasi auf dem Schlauch steht."

 

 

Doch die Ideen kommen früher oder später

und oft ist es so, daß sie dann kommen, wenn man nicht darüber nachdenkt und versucht, zwanghaft etwas zu erzeugen.

 

Also ganz entspannt bleiben und darauf vertrauen,

daß die Lösung kommt, wenn es soweit ist.  Das ist ja auch das, was ich Menschen vermitteln möchte. Daß man Dinge besser nicht mit der Brechzange angeht, sondern sich in Geduld und Gelassenheit übt.

 

Und plötzlich hab ich es ganz klar gesehen.  Es mußte heißen:

 

Stressmanagement:

 

- für weniger Stress

 

- mehr Entspannung und

 

- wieder mehr Lebensfreude

 

 

Kurz und knackig, schlicht und unmißverständlich, auf den Punkt gebracht und leicht zu merken!

 

Ok und warum gerade das?

 

1. Weil die Menschen zunehmend unter Stress leiden und sich

 

2. demzufolge natürlich mehr Entspannung wünschen und

 

3. weil  diese Menschen dann oft nur noch ihre täglichen Verpflichtungen sehen, die Belastung dabei empfinden und keine Augen mehr haben für die kleinen Freuden, die es doch auch noch gibt. Diese zu sehen und auch zu schätzen wär aber wichtig.

 

Weil ohne Lebensfreude nichts einen Sinn ergibt.

Es aber so viele Dinge gibt, die wir nicht als selbstverständlich ansehen sollten, weil sie das nämlich nicht sind.

 

Also heißt es jetzt "zurück zum Anfang"  und wenn du keine Lebensfreude mehr hast, weil dich zu viele Sorgen und Nöte plagen dann solltest du es wieder lernen.Wie? Das erfährst du von mir.

 

Denn hier geht es um Stressmanagement für Einsteiger!

 

Entspannte Grüße

 

Silvia

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0